denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Tripsdrill ist ein kleinerer, in Natur gelegener Freizeitpark mit einem angrenzenden Wildtierpark. Ins besonders im Frühling und im Herbst erstrahlt die volle Blüten- bzw. Herbstpracht. Anfangs  Oktober mit den zahlreichen Kürbissen und Maiskolben ist der Park wunderschön und es hat unter der Woche auch nicht viele Leute. So muss man bei den Bahnen nicht anstehen und man wartet nur auf Leute, damit die Bahn losfährt.

Tripsdrill ist ein Freizeitpark in dem vor allem Familien mit Kinder von 8-12 Jahre Spass haben, da es zahlreiche Kinderattraktionen hat, aber auch die Jugendlichen kommen voll auf ihre Kosten mit Karacho, Mammut und der G’sengte Sau. Tripsdrill ist einfach ein toller Familienpark eingebettet in wunderschöner Natur. Auf der Mammut und der G’sengte Sau hat sogar ein Rollschuhfahrer ein Weltrekord gemacht (Mit Rollschuhen auf der Bahn). 

Dieses Jahr sind auch einige tolle Veranstaltungen geplant. Schon Ostern geht es los mit der Bunten Ostereierei (13. – 23. April 2017), bei der farbenfrohe Schmetterlinge in den Bäumen und ein Osterbrunnen fröhliche Stimmung verbreiten. Beim Ostereier-Suchspiel gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die DRK-Blutspende (31. Juli bis 4. August 2017) findet bereits seit über 15 Jahren in Tripsdrill statt. Seitdem haben tausende Blutspender geholfen, Leben zu retten. Zum vierten Mal in Folge werden die „Pyro Games – Duell der Feuerwerker“ (5. August 2017) in Tripsdrill durchgeführt.  Ein weiterer Höhepunkt erwartet die Besucher bei den Schaurigen Altweibernächten am 6./7. sowie am 13./14. Oktober 2017. Düstere Gestalten, Grusellabyrinthe und nächtlicher Fahrspaß lassen den Besuchern einen wohligen Schauer über den Rücken laufen.

Nebst den Veranstaltungen wird in den kommenden Monate eine neue Attraktion eröffnet: Hoch hinaus geht es im Laufe der Saison mit der neuen Attraktion „Höhenflug“: Die aufwändig thematisierte Flug-Attraktion entführt die Besucher in die Zeit der Flugversuche des Schneidermeisters Albrecht Ludwig Berblinger – besser bekannt als Schneider von Ulm. Dieser hatte im Jahre 1811 einen erfinderischen Höhenflug und konzipierte ein mit den eigenen Armen angetriebenes Fluggerät. Sein erster Flugversuch endete allerdings im Wasser der Donau. In Tripsdrill waren Berblingers Flugversuche erfolgreicher: Besucher können daher bald selbst einen Höhenflug unternehmen. Da die neue Attraktion interaktiv steuerbar ist, kann man zwischen einem beschaulichen Rundflug oder einem turbulenten Flug-Duell wählen. 

 

Zu den grösseren Attraktionen:

Karacho

Karacho ist die neue Katapult-Loopingachterbahn, die im Sommer 2013 eröffnet wurde. Es macht riesigen Spass und bei einem Besuch des Tripsdrill sollte man diese Bahn gefahren sein. Der Start findet in vollkommener Dunkelheit statt: Der Wagen wird über Kopf gedreht, kommt man auf den Startabschnitt und wird aus dem Gebäude herausgeschossen auf den Top Head (erster Hügel). Es  folgt eine Schraube und die Kehrtwende um den Bahnhof, bevor dann die Bahn kurze Zeit in ein Loch verschwindet. Das Onride-Video findet ihr unter den Videos Tripsdrill.

Eröffnung:  2013
Streckenlänge: über 700 Meter
Max Höhe: 30 Meter
Beschleunigung:  von 0 auf 100 km/h in 1,6 Sekunden
Kapazität: 960 Pers/h
Anz. Wagen: 4
Pers. pro Wagen:  8
Fahrelemente:  Launch, Darkride, Airtime-Hügel, 4 Überkopfelemente
Hersteller: Gerstlauer Amusent Rides, Münsterhausen

Mammut

Mit Mammut ist nicht das Tier der Uhrzeit gemeint sondern Holz. Mammut ist nämlich eine Holzachterbahn mit dem Sägemühlethema. Diese Bahn ist eine besondere Holzachterbahn. Es ist eine, die nicht so stark rüttelt und herumschlägt. Sie gehört zu den ruhigen Holzachterbahnen. Am Anfang fährt man durch die Sägemühle, die gerade eine Störung hat und deshalb die Messer wild drehen. Kommt man hier noch heraus? Glücklicherweise schon, sonst wäre dieser Bericht auch nicht Online. Auch von dieser Bahn hat es ein Onride-Video, das du unter den Videos Tripsdrill findest.

Eröffnung:  2008
Streckenlänge: 860 Meter
Max Höhe: 30 Meter
Max Geschwindigkeit:  85 km/h
Max G-Kraft vertikal:  3.5g
Max G-Kraft horizontal: 1g
Kapazität: 900 Pers/h
Anz. Züge: 2
Pers. pro Zug:  24
Hersteller: Holzbau Cordes / Gerstlauer Amusent Rides, Münsterhausen

 

Badewannen-Fahrt

Badewannen-Fahrt ist eine Wildwasserbahn der anderen Art. Anstelle in Baumstämmen, oder Booten sitzt man in einer Badewanne und fährt zum Jungfrau Brunnen.  Nach dem man ihn passiert hat folgt eine rasante Rückwärtsfahrt. Anschliessend folgt die lange Auffahrt und fährt die Steile Abfahrt hinunter. Insgesamt drei Abfahrten mit der Gefahr Nass zu werden bietet die Bahn.

Eröffnung:  2000
Streckenlänge: 553 Meter
Max Höhe: 20 Meter
Max Geschwindigkeit: 65 km/h
Kapazität: 1270 Pers/h
Anz. Boote: 20
Pers. pro Zug: 6
Hersteller:  Mack Rides

 

G’sengte Sau

G’sengte Sau ist eine der älteren Bahnen. Es ist eine Art Wilde Maus, aber keine gewöhnliche. Es hat nämlich mehr Spiralen und Abfahrten, als enge Kurven. Die Fahrt ist sehr schnell und macht grossen Spass. Ein Onride-Video findest du unter den Videos Tripsdrill.

Eröffnung:  1998
Streckenlänge: 480 Meter
Max Höhe: 16 Meter
Max Geschwindigkeit: 60 km/h
Max G-Kraft vertikal:  3 g
Max Neigung:  50°
Kapazität: 720 Pers/h
Anz. Züge: 7
Pers. pro Zug:  4
Hersteller:  Gerstlauer Amusent Rides, Münsterhausen

 

 

 

Waschzuber Rafting

Waschzuber Rafting  ist nichts für Waschlappen. Es ist eine rasante River Rafting Fahrt bei der man garantiert nass wird. Man sitzt ja schliesslich in einem Waschzuber. Wer nicht nass wird hat einfach nur Glück gehabt.  

Eröffnung:  1996
Streckenlänge: 435 Meter
Max Höhe: 4.5 Meter
Kapazität: 1420 Pers/h
Anz. Boote: 10
Pers. pro Boot:  9
Hersteller:  Hafema

 

 

 

Donnerbalken

Donnerbalken ist der Name des Free-Fall-Towers.Man fährt hoch zum Baumhaus. Dies einige Male, bevor man oben angehalten wird. Plötzlich kippen die Sitze nach vorne und es geht schnell hinunter. Wer da nicht erschrickt, war entweder schon einige Male drauf oder ist einfach unerschrocken.  

Eröffnung:  2003
Max Höhe: 15 Meter
Pers. pro Gondel:  12
Hersteller:  Bear / Bartholet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tripsdrill bietet auch noch mehr Attraktionen. Laut dem Tripsdrill sind es mehr als 100 Attraktionen. Darunter ist auch die Marienkäferbahn, das Kettenkarussell, die Seifenkisten und die Mühlbach-Fahrt, eine Kinderwildwasserbahn für Kinder bis 11 Jahre. Eine Übersicht befindet sich hier: https://tripsdrill.de/de/erlebnispark/attraktionen/

 

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Der Freizeitpark selbst hat nur eine Sommersaison und ist in den Wintermonaten geschlossen. 

Hingegen der Wildtierpark hat das ganze Jahr geöffnet

Witere Informationen zur Öffnungszeiten sind auf der Webseite ersichtlich: https://tripsdrill.de/de/erlebnispark/oeffnungszeiten-preise/

Eintrittspreise

Informationen zu den Preisen findet ihr auf der Webseite vom Tripsdrill: https://tripsdrill.de/de/erlebnispark/oeffnungszeiten-preise/. Besondes hervorzuheben ist, dass Erwachsene an ihrem Geburtstag vergünstigsten Eintritt erhalten. Weiterhin ist anzumerken, dass im Eintrittspreis  auch der Zugang zum Wildtierpark enthalten ist. 

Anfahrt

Adresse: Natur-Resort Tripsdrill, Treffentrill, 74389 Cleebronn Deutschland

 

Unterkünfte

Der Park bietet eigene Übernachtungsmöglichkeiten im Schäferwagen oder Baumhaus. Diese muss man schnell buchen, da sie meist ausgebucht sind. In der Umgebung hat es auch einige Übernachtungsmöglichkeiten, die auch Tripsdrill empfiehlt, wenn sie ausgebucht sind.

 

Weitere Infos zum Tripsdrill findest du auf der Parkwebsite: www.tripsdrill.de . Hier kannst du auch die Unterkünfte buchen.

Schaut euch doch auch noch die Bildergalerie und Videos zum Tripsdrill an.

Teile diesen Artikel: